Rezumat temă

  • General

  • Inhaltsangabe – Polen

    Hinweis: Dieses Thema, mit den Modulen 1- 6, wurde vom polnischen Projektpartner erstellt und vom Gehörlosenverband Hamburg e.V. aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt!

  • Modul 1

    Warum können wir nicht hören? Woher kommt die Hörbehinderung? Wie viele Menschen sind gehörlos?

  • Modul 2

    Gehörlosigkeit verhindert/erschwert es Laute zu hören und führt zu großen Schwierigkeiten Dinge und Phänomene wahrzunehmen oder zu erkennen, auch bei ganz einfachen alltäglichen Aufgaben (Sie können z.B. Umweltgeräusche nicht hören), künstlerischen Ereignissen (z.B. Musik hören), Ursprung der Geräuschquellen und Fortbewegung (kein Aufschnappen von Warnsignalen, Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht im Dunkeln).

  • Modul 3

    Die Gebärdensprache ist ein Teil der Identität der Gehörlosen und hat ihren Ursprung im 16. Jahrhundert. Damals wurden in der reichen spanischen Familie de Velasco gehörlose Kinder geboren. Da das Vermögen der Familie nicht an ungebildete Kinder vererbt werden durfte, musste ein neuer Bildungsweg für Gehörlose geschaffen werden.

  • Modul 4

    Im ersten Fall informieren NGOs örtliche Gemeinden oder öffentliche Institutionen über die Probleme und Bedürfnisse Gehörloser. Sie unterbreiten Vorschläge, wie man diese effizient lösen und auch Hilfestellung leisten könnte.

  • Modul 5

    Die Möglichkeiten der Teilhabe am kulturellen Leben sind für Gehörlose in vielerlei Hinsicht begrenzt. Das hat verschiedene Gründe, unter anderem liegt es an fehlenden kulturellen Angeboten, die speziell auf die Bedürfnisse Gehörloser zugeschnitten sind.

  • Modul 6

    Eine Hörhilfe ist ein batteriebetriebenes elektronisches Gerät. Es besteht aus einem Mikrofon, einem Verstärker und einem Ohrstück. Eine Hörhilfe bewirkt nicht, dass man wieder hören kann, aber sie hilft den Hörverlust zu verringern/zu verkleinern.